Der kleine Ort Kröslin am Peenestrom, mit Sicht auf die Insel Usedom wurde erstmals urkundlich im Jahre 1298 erwähnt. Haupterwerbszweige der Krösliner Bevölkerung waren von jeher die Fischerei,  die Landwirtschaft und die Büttnerei. Heute leben in der Gemeinde Kröslin mit den Ortsteilen Freest, Hollendorf, Karrin und Spandowerhagen etwa 1850 Einwohner.


Gastgeber in der Region Stralsund >>>


Kröslin ist geprägt von seiner dörflichen Idylle. In der Umgebung findet der Naturliebhaber sehr schöne Reize und ein reichhaltiges Angebot zum Wandern und Erholen. Im Naturschutzgebiet "Großen Wotig" kann man geschützte Wasservögel und Seeadler beobachten. Badestrand, Spielplätze, Ruderbootverleih sowie ein gut ausgebautes Rad- und Wanderwegenetz stehen den Erholungssuchenden zur Verfügung.

Sehenswert ist die alte Kirche mit der wunderschönen Natursteinmauer und dem über dem Altar hängenden Fischerteppich. Kröslin hat als Höhepunkt die modernste Marina an der ostdeutschen Ostseeküste. Von der Marina aus kann man Tauchfahrten oder Wassersport unternehmen, oder mit der Fähre nach Peenemünde zur Insel Usedom fahren.

Kröslin im Internet